Seite wählen
Startseite » Pressemitteilung » Zwei Seniorenfahrten bei strahlendem Sonnenschein

Zwei Seniorenfahrten bei strahlendem Sonnenschein

 

 

 

 


 

 

 

 

Zum 44. Mal lud die Gemeinde Rommerskirchen alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 70 Jahren zum traditionellen Seniorenausflug ein. Ziel der beiden Ausflüge in diesem Jahr war Venlo. Insgesamt nahmen 265 Personen teil, 104 von ihnen waren über 80 Jahre; 6 sogar über 90 Jahre.
Begleitet wurde der Ausflug jeweils von Bürgermeister Dr. Martin Mertens, Vertretern aus Rat und Verwaltung sowie Mitgliedern des Deutschen Roten Kreuzes unter der Leitung von Agnes Kremer-Schillings sowie von einem Mitarbeiter des Rettungsdienstes. Der CBF Club Behinderter und ihrer Freunde ermöglichte es, dass auch diejenigen teilnehmen konnten, die nicht mehr so gut zu Fuß sind.
Nach der Busfahrt wartete in Venlo eine Kaffeetafel auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, anschließend gab es Gelegenheit,
das Tanzbein zu schwingen oder den hübschen niederländischen Ort Venlo zu erkunden.
Der Venlonazaal befindet sich sehr zentral in Venlo. Die Fußgängerzone zu den „2 Brüdern von Venlo“ und viele weitere Geschäften haben zum Bummeln eingeladen. Der Wilheminapark und die Maas boten sich zu einem Spaziergang an
Mertens wies in seiner Begrüßung darauf hin, welchen Stellenwert das Alter in Rommerskirchen hat: “ Insgesamt hat die Gemeinde eine Vielzahl Bürgerinnen und Bürger im hohen Alter: „813 Mitbürgerinnen und Mitbürger sind älter als 80 Jahre.
280 sogar älter als 90 Jahre. Unsere älteste Einwohnerin wird unglaubliche 104 Jahre. Wer länger lebt, bleibt auch länger zusammen. So können in diesem Jahr insgesamt 70 Ehejubiläen gefeiert werden, davon 6 eiserne Hochzeiten (65 Jahre) und 10 Diamantene Hochzeiten (60 Jahre) und 44 Goldene Hochzeiten. Noch nie waren die Aussichten so gut wie heute, gesund zu bleiben und alt zu werden.“
Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen die Gelegenheit, alte Bekanntschaften aufzufrischen und Erinnerung an früher auszutauschen.
Nach einem Abendimbiss wurde dann die Heimreise nach Rommerskirchen angetreten.