Seite wählen
Startseite » Pressemitteilung » Unterstützung für digitales Lernen

Unterstützung für digitales Lernen

 

Im Rahmen des Digitalpakts und des Programms „Gute Schule“ rüstet die Gemeinde seit einigen Monaten die Grundschule digital auf.

Bedingt durch die Cronakrise hat sich das Schulleben dramatisch verändert. Die Schulkinder waren wochenlang nicht in der Schule. In dieser Zeit haben die Schulen die Kinder im Rahmen der Möglichkeiten umfangreich betreut. Arbeitsmaterialien wurden erstellt, Telefonate geführt und vieles mehr.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Um das Unterrichten in dieser Situation zu erleichtern, stellte die Gemeinde Rommerskirchen bereits im Mai allen Lehrerinnen und Lehrern sowie allen Schülerinnen und Schülern jetzt ‚Office 365‘ zu Verfügung.“

Dieses Programm kann von den Schülerinnen und Schülern als Lernplattform benutzt werden und ermöglicht den Austausch von Dokumenten sowie die Kommunikation zwischen Schule, Schülerinnen und Schülern auch über Videokonferenzen.

Das Programm kann über jeden Browser auf allen Geräten (Tablets, PCs) aufgerufen und genutzt werden. Eine Installation der Software auf den einzelnen Geräten ist hierfür nicht zwingend erforderlich.

Unterstützung im Bereich des digitalen Lernens bietet nun das Land NRW an. Die Gemeinde Rommerskirchen erhält vom Land rd. 25.000 € zur Beschaffung mobiler Endgeräte. Mertens: „Damit können noch mehr Schülerinnen und Schüler von den Möglichkeiten des digitalen Lernens profitieren, zumal davon auszugehen ist, dass auch nach den Ferien coronabedingt nicht immer ein regulärer Unterricht stattfinden kann.“