Seite wählen
Startseite » Pressemitteilung » Turbulentes Wochenende für die Rommerskirchener Feuerwehr

Turbulentes Wochenende für die Rommerskirchener
Feuerwehr

Eckum: Verkehrsunfall mit 3 Verletzten
Am Freitag den 08.02.2019 ereignete sich gegen 17:15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bahnbrücke in Eckum.
Ein Fahrzeug aus Fahrtrichtung Butzheim kommend kollidierte auf der Brücke mit einem entgegenkommenden
Fahrzeug. Bei diesem Zusammenstoß wurden die beiden Fahrer sowie der Beifahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges
verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden.
Zwei Kinder die sich ebenfalls im Auto befanden wurden bei dem Unfall nicht verletzt.
Die Feuerwehr war zur Unterstützung des Rettungsdienstes und zum Aufnehmen der auslaufenden Betriebsmittel vor
Ort. Die Brücke war für die Dauer des Einsatzes in beide Fahrtrichtungen gesperrt.
Im Einsatz waren der Löschzug Rommerskirchen sowie die Löschzugführung des Löschzuges Nettesheim.

Anstel: Sturmeinsatz
Am Samstag den 09.02.2019 um 13:14 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Sturmeinsatz auf der L280 zw. Anstel und
Knechtsteden gerufen. Ein vom Sturm loser Ast ragte in höhe der Alten Ziegelei in die Fahrbahn. Dieser wurde durch die Feuerwehr beseitigt. Es kam einspurig zu kurzfristiger Verkehrsstörung. Im Einsatz war der Löschzug Nettesheim mit ca. 10 Personen.

Anstel: Wassereinsatz
Am Sonntag den 10.02.2019 um 09:32 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wassereinsatz auf der L280 zw. Anstel
und Knechtsteden gerufen. Die Fahrbahn der L280 stand am Kreisverkehr Anstel ca. 10 cm unter Wasser. Die Feuerwehr entfernte die
Schmutzgitter aus dem dortigen Gully und konnte somit die Fahrbahn vom Wasser befreien. Vor Ort war die Polizei, der Beamte vom Dienst und Mitarbeiter des Bauhofes. Es war der Löschzug Nettesheim mit ca. 10 Personen im Einsatz.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Mein besonderer Dank gilt allen Feuerwehrkameradinnen und – kameraden, die
365 Tage im Jahr 24 Stunden bereit stehen, um unser Leben sowie Hab und Gut zu schützen.“