Seite wählen
Startseite » Pressemitteilung » Schnelles Ergebnis dank vieler Helferinnen und Helfer

Schnelles Ergebnis dank vieler Helferinnen und Helfer

 

„Die Kommunalwahl konnte in Rommerskirchen dank der vielen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer schnell und erfolgreich durchgeführt werden“, zeigten sich Bürgermeister Dr. Martin Mertens und Wahlleiter Hermann Schnitzler noch am Wahlabend mit der Arbeit der Wahlvorstände zufrieden. „Selbstverständlich werde ich mich auch noch persönlich bei den Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bedanken“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Waren zur Europawahl noch 16 lokale Wahlvorstände und vier Briefwahlvorstände berufen worden, so mussten diese nun um jeweils einen Wahlvorstand aufgestockt werden, damit die Zahl der Wahlberechtigten angemessen bewältigt werden konnte. Insgesamt waren 160 Bürgerinnen und Bürger als Wahlvorstände im Einsatz. 

Bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 haben 7363 Wählerinnen und Wähler den Weg an die Wahlurne gefunden, davon 3468 Briefwählerinnen und Wähler.

Bei der Stichwahl zwei Wochen später ist die Wahlbeteiligung gesunden. 4559 Wählerinnen und Wähler haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht, davon 2942 Briefwahlwählerinnen und –wähler.

Aber nicht nur Bürgerinnen und Bürger von Rommerskirchen waren an den beiden Sonntagen im Einsatz. Auch rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung waren für die Wahlen im Rathaus im Einsatz. Vom Telefondienst bis zur Wahlpräsentation sorgten diese dafür, dass die Wahlvorstände bestmöglich unterstützt und die Kandidaten schnellstmöglich über das Ergebnis informiert wurden. Bei der Kommunalwahl konnte das vorläufige amtliche Endergebnis auch schon um 21:30 Uhr festgestellt werden, rund eine Stunde früher als angenommen. Bei der Stichwahl am 27. September 2020 lag das Endergebnis um 19:30 Uhr vor.

Am 1. November 2020 beginnt die neue Wahlperiode für den Bürgermeister und die gewählten Ratsmitglieder. Die erste Ratssitzung findet am Donnerstag, den 05. November 2020, statt.