Seite wählen
Startseite » Pressemitteilung » Förderbescheid für neuen Dorf- und Festplatz in Rommerskirchen eingetroffen

Förderbescheid für neuen Dorf- und Festplatz in Rommerskirchen eingetroffen

 

Seit rund zwei Jahren laufen die Vorbereitungen für einen neuen Dorf- und Festplatz in Rommerskirchen.

Bedingt durch die Lage mitten im Ort, der keine Erweiterungsmöglichkeiten bot und zudem immer wieder zu Konflikten mit der Nachbarschaft führte, waren seitens des Bürgervereins Überlegungen zur Verlagerung des Platzes angeregt worden.

In einer emotionalen Generalversammlung hatte sich dann die überwältigende Mehrheit der Vereinsmitglieder für eine Verlagerung ausgesprochen.

Der neue Standort soll am Rand des Gewerbegebietes in Rommerskirchen – Richtung Sinsteden – entstehen. Er grenzt dann an die Trassenplanung der neuen B 477 an.

Nachdem die entsprechenden Beschlüsse gefasst worden waren, wurden seitens der Gemeinde die notwendigen Verfahren in Gang gesetzt.

Neben der Änderung des Bebauungsplans wurde jetzt ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung des Projekts erzielt. Im Rathaus ist jetzt der Zuwendungsbescheid der Bezirksregierung Düsseldorf eingetroffen. Aus Mitteln der Dorferneuerung erhält die Gemeinde 250.000 € für das Projekt.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens freut sich gemeinsam mit dem Vorstand des Bürgervereins um den Präsidenten Dirk Fetten, Bernd Klaedtke und das Schützenkönigspaar Rayko und Kathrin Limp, dass das Projekt jetzt in die Realisierungsphase starten kann.

Mertens: „Ich bin zuversichtlich, dass wir schon bald mit dem Spatenstich beginnen werden. Das wird sicherlich nicht zuletzt aufgrund des in diesem Jahr aufgrund der Coronakrise ausgefallenen Festes ein besonderer Anlass zur Freude werden.“