Seite wählen
Startseite » Stellenangebote » Volljurist/Volljuristin als Mitarbeiter(in) des Rechtsamtes (w/m/d)

Volljurist/Volljuristin als Mitarbeiter(in) des Rechtsamtes (w/m/d)

Gemeinde Rommerskirchen
Der Bürgermeister
Stellenausschreibung

Die Gemeinde Rommerskirchen mit ihrer zentralen Lage in der Region Köln, Düsseldorf und Neuss ist mit rund 14.000 Einwohnern zu einer attraktiven Kommune herangewachsen.

Zur Verstärkung des Rechtsamtes sucht die Gemeinde Rommerskirchen ab sofort eine/einen

Volljuristen/Volljuristin als Mitarbeiter(in) des Rechtsamtes (w/m/d)

unbefristet, in Teilzeit (30 Wochenstunden).

Ihr Profil
Die Anforderungsvoraussetzung ist mindestens sieben Punkte im zweiten Staatsexamen und mindestens 14 Punkte zusammen in beiden Staatsexamen.
· Kenntnisse des öffentlichen Rechts sind vorteilhaft
· Entscheidungsfreudigkeit, Flexibilität sowie Durchsetzungs- und Integrationsvermögen, Einfühlungsvermögen, Konfliktfähigkeit und Verhandlungsgeschick
· Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit (Sitzungsdienst), Belastbarkeit und Selbstständigkeit
· Kommunikations- und Teamfähigkeit
· Fähigkeit zur Strukturierung und Steuerung von Prozessen
· Fähigkeit, sich und andere zielgerichtet zu motivieren

Wir bieten Ihnen
Die Einstellung erfolgt nach den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Es handelt sie hierbei zunächst um eine Teilzeitstelle mit einer Arbeitszeit von 30 Wochenstunden.
Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TVÖD/VkA.

Volljurist/Volljuristin als Mitarbeiter(in) des Rechtsamtes (w/m/d)

Komplettes Stellenangebot als PDF-Dokument herunterladen.

Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 16.10.2020 an den

Bürgermeister der Gemeinde Rommerskirchen
– Haupt- und Personalamt –
Bahnstraße 51, 41569 Rommerskirchen

oder per e-Mail an: hauptamt@rommerskirchen.de.

Auf den Versand von Eingangsbestätigungen wird verzichtet.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen
Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens.