Start  > Gemeindeportrait  > Geschichte  > Publikationen

Folgende Publikationen informieren ausführlich über die Geschichte der Gemeinde Rommerskirchen:

1. Wilhelm Schnor

Zur Geschichte der Gemeinde des Amtes Rommerskirchen-Nettesheim.Köln 1974

 

2. Gemeinde Rommerskirchen

(= Rheinische Kunststätten, Heft 197) Köln 1984

 

3. Ursula Maier-Weber

Ein römischer Gutshof am Gillbach. Die "villa rustica" von Rommerskirchen - Nettesheim-Butzheim. (= Schriftenreihe des Kreises Neuss, Nr.15). Dormagen 1988

 

4. Josef Schmitz

Leben am Gillbach I. Nettesheim-Butzheim 1800-1974. Neuss 1987

 

5. Josef Schmitz

Leben am Gillbach II. Gemeinde Hoeningen 1800-1974. Neuss 1993 (8,- € )

 

6. Manfred Hundt

 Das Erbe der Römer am Gillbach - Bodendenkmalpflege in Rommerskirchen (= Beiträge zur Geschichte der Gemeinde Rommerskirchen, Bd.I). Dormagen 1996 (5,- € )

 

7. Alfred Boele

Die St. Lambertus Kapelle in Ramrath - altehrwürdige Gebetsstätte und kunsthistorisches Kleinod (= Beiträge zur Geschichte der Gemeinde Rommerskirchen, Bd.II). Dormagen 1997 (5,- € )

 

8. Josef Schmitz

Juden am Gillbach (= Beiträge zur Geschichte der Gemeinde Rommerskirchen, Bd. III) Dormagen 1999 (5,- €)

 

9. Hans Georg Schnieders

Brunnen, Pumpen, Wasserversorgung in der Gemeinde Rommerskirchen. Geschichte und Geschichten sowie Wasserbegriffe in der Sprachkultur (= Beiträge zur Geschichte der Gemeinde Rommerskirchen, Bd.IV). Rommerskirchen 2007 (10,- €)

 

10. Günter Krall

Der Bahnhof Oekoven. Nordhorn 1998

 

11. Sigrid Scheuss/Jost Auler

Rommerskirchen "auf der Gillbach". 2005 (ISBN 3-938473-02-9) (15,- €)

 

12. Josef Schmitz

Rittersitze, Stiftshöfe und Klostergüter am Gillbach. (= Beiträge zur Geschichte der Gemeinde Rommerskirchen, Bd.V). Rommerskirchen 2008 (10,- €)

 

13. Josef Schmitz

Leben am Gillbach III. Gemeinde Rommerskirchen 1800—1974. Rommerskirchen 2011 (10,- €)

 

14. Manfred Hundt

Rom in Rommerskirchen. Viereinhalb Jahrhunderte römische Siedlungsgeschichte auf der Rommerskirchener Lössplatte, Rommerskirchen 2011

Nr. 1 - 4 und 14 sind vergriffen; sie können im Archiv der Gemeinde Rommerskirchen eingesehen werden

Nr. 5 - 9, 11—14 sind erhältlich bei der Gemeinde Rommerskirchen

Nr.10 ist erhältlich beim Feld- und Werksbahnmuseum Oekoven